Kampf gegen trübes und riechendes Brauchwasser

15.03.2021

Waschchemie-Spezialist Mario Birner von der Chemiefabrik Dr.Stöcker (rechts) erläutert dem Sun Car Wash Betreiber Kay Nippa (links) die Brauchwasseraufbereitung mit „AQUALIFE“.

Kennen Sie das auch?

Ihr recyceltes Brauchwasser ist trüb und beim täglichen Start der Anlage kommt Ihnen ein modriger Geruch entgegen. 

Der Einsatz von Wasserkreislaufsystemen und somit von Recyclingwasser ist in Waschanlagen mittlerweile Standard. Das spart nicht nur Geld, sondern ist auch umweltschonender. Speziell das Thema Nachhaltigkeit ist für viele Kunden mittlerweile ein wichtiges Kriterium für ihre Kaufentscheidungen – so auch bei der Entscheidung für eine Waschanlage. 

Woher kommt der Geruch?

In der Regel entsteht der Geruch, wenn die Anlage nach Feierabend heruntergefahren wird und der Wasserkreislauf annähernd zum Stehen kommt. In dieser Zeit kann es zu einem sog. anoxischem Wassermilieu kommen. In diesem verschmutzten Brauchwasser gewinnen dann die "bösen" anaeroben Bakterien, die für den Geruch verantwortlich sind, Überhand gegen die "guten" aeroben Bakterien. Das Wasser kippt im wahren Sinne des Wortes um. 

Die Lösung

Mit dieser Situation wollte sich Kay Nippa von der Autowaschstraße „SUN CAR WASH“ in Rostock nicht abfinden – der permanente Einsatz von Flockungsmittel, noch stärkeren Mitteln oder weiteren technischen Aggregaten stellte keine dauerhafte Option dar.
Nach verschiedenen erfolglosen Gesprächen mit Anbietern von technischen Lösungen schilderte er auf der Suche nach einer Lösung das Problem seinem langjährigen Lieferanten für Waschchemie. Prompt hatte der zuständige Dr.Stöcker-Außendienstmitarbeiter Mario Birner eine Lösung parat, nämlich AQUALIFE, eine neuartige Produktserie, die speziell für die Verbesserung des Brauchwasserkreislaufs in Waschanlagen entwickelt wurde. 

Und so funktioniert es

AQUALIFE wird ganz einfach in die Brauchwasseranlage eingebracht – dabei können Sie wählen, wie das ge-schieht. Entweder über die Produkte Duftschaum, Neutral Shampoo, Glanzkonservierer und Glanztrockner der Dr.Stöcker AQUALIFE-Serie, die ganz normal in Ihrem Waschprozess eingesetzt werden und somit völlig autark und ohne weitere Investitionen in Technik funktionieren. Eine Alternative bietet das Produkt HydroPro AQUALIFE, welches als Konzentrat via Extrapumpe automatisiert zugeführt wird.
Einmal im Brauchwasser drinnen, unterstützen sämtliche Produkte dank HydroPro-Technologie den biologischen Kreislauf und wirken unter anderem als Kraftfutter für die positive Mikrobiologie. Dadurch werden zum einen Trübungen abgebaut und das Wasser bleibt klar, zum anderen werden der Eisengehalt sowie der chemische Sauerstoffbedarf reduziert. 

Das Ergebnis: mehr Qualität, Effizienz und Nachhaltigkeit

Nachdem AQUALIFE in den Brauchwasserkreislauf eingebracht wurde, dauert es nur etwa drei Wochen, bis die ersten positiven Resultate zu sehen und vor allen Dingen zu riechen waren. Das vormals trübe Brauchwasser wurde glasklar und die Gerüche sind verschwunden. Nun kann Herr Nippa sein Brauchwasser wesentlich länger nutzen und er spart kostbares Frischwasser. Mehr noch, durch den Einsatz des speziellen AQUALIFE Duftschaums riecht es zusätzlich frisch und „dufte" bei ihm. Ein weiterer positiver Nebeneffekt ist die Schonung seiner Technik. Man muss bedenken, dass Brauchwasser im normalen Betrieb ständig organischen und anorganischen Verschmutzungen ausgesetzt ist, was bei einer unzureichenden Wasseraufbereitung am Ende ganz schön ans Material gehen kann. Da mit AQUALIFE weniger Schmutz in den Waschprozess gelangt, werden die Anlagekomponenten nachhaltig geschont. 

Zitat Kay Nippa, Betreiber der Autowaschanlage SUN CAR WASH in Rostock: 

„Mit AQUALIFE habe ich mir einen echten Mehrwert in die Anlage geholt. Ich musste nicht in zusätzliche Technik investieren, spare kostbares Frischwasser, betreibe meine Anlage mit Brauchwasser ökologischer und die Kunden werden beim Autowaschen mit frischem Duft verwöhnt. Auch hinsichtlich der besseren Trocknungsergebnisse hat sich der Einsatz von AQUALIFE gelohnt.“

 

Glasklar – mit AQUALIFE von Dr.Stöcker werden Trübungen im Brauchwasser abgebaut und der Eisengehalt reduziert. Das schont die Anlage langfristig.  

Frischer Duft – weder innen noch im Außenbereich der Waschstraße sind unangenehme Brauchwassergerüche wahrzunehmen.

Hier erfahren Sie mehr über die AQUALIFE

News

15.03.2021
Kampf gegen trübes und riechendes Brauchwasser

So optimieren Sie Ihre Wasserqualität – ein Waschstraßenbetreiber aus Rostock machts vor.